Höchste Zeit den Garten sommerklar zu machen

Außenalster in Hamburg
Ein schöner Garten fällt nicht vom Himmel. Er braucht Arbeit, Köpfchen und Pflege. Wir haben ein paar Tipps und Ideen für Sie eingesammelt. Damit der Sommer auch hält, was er verspricht.

Den Teich auf Vordermann bringen

Teiche sind am schönsten, wenn das Wasser klar und der Teich insgesamt gut bewachsen ist. Entfernen Sie alle abgestorbenen Pflanzen und Pflanzenreste. Dann beschneiden Sie fest verwachsene Pflanzen und setzten neue Pflanzen ein, falls es nach dem Beschnitt Lücken gibt. Saugen Sie Ablagerungen und Schlamm ab, um möglichst klares Teichwasser zu erhalten. Wir empfehlen einen Teichschlammsauger oder einen Kescher. Bitte achten Sie dabei auf eventuell vorhandene Kleinstlebewesen wie Frösche, Fische, Insekten etc.

Gartengeräte checken

Befreien Sie Spaten und andere Gartengeräte vom Rost. Unbrauchbare Werkzeuge müssen jetzt aussortiert und durch neue Geräte ersetzt werden. Werden Geräte per Akku betrieben, sollten Sie auch diese auf ihre Funktion hin überprüfen. Ist alles an seinem Platz? Reichen die Vorräte an Düngemittel, Saat und Zubehör?

Sträucher und Bäume zurückschneiden

Stauden und mehrjährige Kräuter wie Beispiel Lavendel oder Rosmarin müssen jetzt großzügig zurückgeschnitten werden, damit die neuen Triebe ausreichend Platz haben. Obstbäume schneiden Sie bitte erst nach dem letzten Frost zurück.

Rhododendren von alten Blüten befreien

Besondere Aufmerksamkeit benötigen Rhododendron: Verblühtes muss entfernt – am besten die alte Blüte wegbrechen – und die Pflanze auf Schädlingsbefall untersucht werden. Der Boden wird gedüngt und falls er zu fest ist, lockern Sie ihn an der Oberfläche leicht auf.

Rosen optimal pflegen

Verblühte Roseteile schneiden Sie bitte samt den zwei bis drei darunter liegenden Rosenblättern weg. So verhindern Sie einen Samenansatz und regen erneuten Austrieb an. Gegen Ende Juni können Sie die Beete oder Töpfe düngen.

Tomaten richtig hochziehen

Geiztrieben, die in den Blattachseln sichtbaren Triebe, brechen Sie regelmäßig aus und binden den kräftigen Mitteltrieb an einem Pfahl oder Stock fest. Höchstens zwei Triebe werden hochgezogen. Die unteren zwei bis drei Blätter müssen Sie entfernen, da von hier aus Fäule beginnen könnten. Ganz wichtig: Unter Tomaten niemals hacken, da ihre Wurzeln sehr flach wachsen!

Ähnliche Artikel

Weiße Häuserfassaden
Immobilienpflege

Aufwertung und Vermietung: Wie kann ich meine Immobilie attraktiver für Mieter machen?

In Zeiten von hohen Baukosten und Zinsen liegen Sie als Vermieter genau richtig, denn die Nachfrage nach Immobilien zur Miete wird immer größer. Dabei lohnt es sich nach wie vor, das Haus oder die Wohnung besonders attraktiv zu gestalten. Einerseits wirken Sie Leerstand entgegen, andererseits erhöhen Sie die Wohnqualität Ihrer Mieter und erzielen einen idealen Mietpreis. Welche Maßnahmen sich im Detail lohnen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Weiterlesen  
Moderner Hausflur
Immobilienpflege

Immobilienpflege – Darauf müssen Sie achten

Als Immobilienbesitzer möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Objekt langfristig in guter Verfassung ist. Dazu ist eine kontinuierliche Pflege unerlässlich. Wir erklären, worauf es bei der Immobilienpflege ankommt, damit Sie lange Freude und möglichst wenig Kosten haben.

Weiterlesen  
Eigentumswohnungen in Hamburg
Immobilienpflege

Wichtige Herbsttipps für Eigentümer

Kälte, Feuchtigkeit, Schnee, Eis, Sturm und Frost – nicht nur für uns Menschen eine echte Herausforderung, auch für die Immobilie. Wenn der Herbst kommt, muss die richtige Vorsorge geleistet werden. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, damit Ihr Haus auch im nächsten Frühjahr „gut dasteht“ und keinen Schaden genommen hat.

Weiterlesen  

Unsere Leistungen für Sie

Kaufen

Sie möchten
kaufen...

Verkaufen

Sie möchten
verkaufen...

Bewertung

Sie wünschen
eine Bewertung...