Verkaufen oder vermieten?

Wohnzimmer mit Bar
Wenn Sie eine Immobilie besitzen, die Sie nicht mehr selbst nutzen möchten, können Sie diese entweder verkaufen oder vermieten. Die Entscheidung darüber ist meist nicht ganz so schnell getroffen – und das ist auch gut so. Eine universelle Antwort gibt es hier nicht und welche Option Für Sie die Richtige ist, sollten Sie sich gut überlegen. Beides hat seine Vor- und Nachteile und welche Wahl Sie auf Dauer glücklicher macht, kommt ganz auf Ihre Situation und Ihre persönliche Einstellung an.

Am besten Sie stellen sich vor Ihrer Entscheidung erst einmal die folgenden Fragen:

Wie viel Aufwand bin ich bereit in das Objekt zu investieren?

Der Zeitaufwand zwischen den beiden Optionen unterscheidet sich erheblich. Zwar ist auch der Verkaufsprozess ein komplexer Vorgang der Schritte wie die Vermarktung, Vermittlung und den Vertragsabschluss beinhaltet, allerdings handelt es sich hier im Gegensatz zum Vermietungsprozess um ein einmaliges Geschehen, das außerdem unkompliziert von einem Makler koordiniert werden kann. Bei der Vermietung müssen Sie sich dagegen im Klaren darüber sein, dass nachdem erstmals ein Mieter gefunden ist, immer wieder Arbeit anfällt. Verwaltungsaufwand, Instandhaltung und Mieterwechsel sind für Sie als Vermieter alltägliche Aufgaben.

Ist ein Verwaltungsaufwand als Vermieter für mich zeitlich machbar?

Ein vermietetes Objekt schafft ein zusätzliches Nebeneinkommen. Dennoch müssen Sie mit Renovierungs-, Instandhaltungs- oder Verwaltungskosten rechnen, die über die Vermietungsdauer anfallen können. Trotz allem kann eine Vermietung ein rentables Geschäftsmodell sein, insbesondere wenn Wertsteigerungen der Immobilie zu erwarten sind.

Wenn Sie sofort verkaufen, haben Sie dagegen das gesamte Geld direkt auf dem Konto und können es reinvestiert oder schlichtweg ausgegeben. Unerwartet Kosten, Verwaltungsaufwand oder Planungsschwierigkeiten sind hier nicht zu befürchten.

Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Bei einem Immobilienverkauf sollte man bedenken, dass es sich um eine einmalige Chance handelt und das Objekt danach endgültig weg ist. Die Marktlage ist für Verkäufer aktuell hervorragend und es lassen sich gute Gewinne erzielen, dennoch kann das Haus oder die Wohnung nach dem Verkauf weiter im Wert steigen. Mieteinnahmen lassen sich dagegen mit der Zeit an die Marktlage anpassen. Hinzu kommt, dass das Objekt im eigenen Besitz bleibt und so weiterhin die Möglichkeit besteht, doch noch zu verkaufen oder die Immobilie bei Bedarf sogar selbst zu nutzen. 

Gerne beraten wir Sie und entscheiden mit Ihnen gemeinsam, welche Option am besten zu Ihnen passt. Als vernetzter Makler in Hamburg, Spanien und Kroatien unterstützen wir Sie außerdem bei der Umsetzung und verkaufen oder vermieten das Objekt für Sie.

Ähnliche Artikel

Wohnzimmer mit Sessel
Immobilienverkauf

Home Staging – Ihre Immobilie in Szene setzen

Sie möchten Ihr Verkaufsobjekt perfekt in Szene setzen, um einen schnellen Verkaufserfolg und einen hohen Verkaufspreis zu erzielen? Unsere Makler in Hamburg verraten Ihnen, warum professionelles Home Staging ein Erfolgsgarant für die Veräußerung Ihrer Immobilie ist.

Weiterlesen  
Heller Hauseingang
Immobilienverkauf

How To: Ungeeignete Käufer erkennen

Das Haus ist endlich verkauft, aber von dem Geld fehlt jede Spur: Was wie ein Albtraum klingt, entspricht nicht selten der Realität. Wir geben Ihnen in unserem Video hilfreiche Tipps, wie Sie ungeeignete Käufer auf den ersten Blick erkennen und sich damit vor bösen Überraschungen schützen.

Weiterlesen  

Unsere Leistungen für Sie

Kaufen

Sie möchten
kaufen...

Verkaufen

Sie möchten
verkaufen...

Bewertung

Sie wünschen
eine Bewertung...